Skip to main content

Schlagzeugbücher für Kinder

Du hast deinem Kind ein Kinderschlagzeug gekauft und willst erstmal ein paar Grundtakte üben bevor es zu einem richtigen Schlagzeuglehrer geht? Das ist heutzutage überhaupt kein Problem. Es gibt zahlreiche tolle Schlagzeugbücher für Kinder welche speziell auf das Üben auf Kinderschlagzeugen ausgerichtet ist. Meist sind diese Bücher so aufgebaut, dass die Eltern erstmal ohne weiteres die Rolle des ersten Lehrers übernehmen können. Ich halte dies auch für ein ideales Mittel, um sich erstmal an das Instrument heranzutasten bevor es zu einem richtigen Lehrer geht.

In meiner Laufbahn als Schlagzeuglehrer habe ich schon mit diversen Kinderbüchern mit unterschiedlicher Qualität gearbeitet. Um dir die Zeit und die Frustration eines schlechten Schlagzeugbuch für Kinder zu ersparen habe ich dir hier meine Favoriten zusammengeschrieben.

Kräsch! Bum! Bäng! Schlagzeugschule für Kinder
    • Schlagzeugschule fü,r Kinder
    • kindgerechte Ausfü,hrung
    • incl. passender CD zum Mitspielen
    • ab 6 Jahre
  • Olaf Satzer
  • Alfred Music Publishing GmbH
  • Auflage Nr. 1., Aufl. (01.12.2003)
  • Taschenbuch: 72 Seiten

Mein persönlicher Favorit bei Schlagzeugbücher für Kinder. Ich verwende dieses Buch regelmäßig bei meinen Schülern im Unterricht. Was mir hierbei besonders gut gefällt das mit einer Lautsprache Kinder an die Teile des Schlagzeugs herangeführt werden. Eine Bassdrum wird nicht als „Bassdrum“ sondern als „Bum“ bezeichnet. Oder eine Snare als „Tschak“. Für Kinder sind diese Begriffe wesentlich leichter mit Teilen am Drumset in Verbindung zu bringen.

Angefangen wird mit sehr leichten Bassdrum und Snare Takten. Später werden dann auch die Hi-Hat und die Toms verwendet. Bei dem Buch werden auch Farbsticker beigelegt, welche dann auf die einzelnen Trommel geklebt werden können, um anschließend noch leichter die unterschiedlichen Teile (Toms, Snare oder Hi-Hat) zuzuordnen. Des Weiteren wird noch eine CD mitgeliefert, welche alle Übungen zum nachspielen enthält. Mit 72 Seiten scheint das Buch zwar etwas kleiner aber meiner Meinung nach ein auf das wesentlich konzentrierte Schlagzeugbuch für Kinder ab 6 Jahren (Es gibt auch den zweiten Band hier).

Max und die Trommelbande: Das ultimative Schlagzeugbuch für Kinder (inkl. Download). Lehrbuch. Musiknoten.
  • Michael Grossmann
  • artist ahead
  • Auflage Nr. 6., verb. Auflage (25.01.2017)
  • Taschenbuch: 144 Seiten

Auch ein sehr gut gelungenes Schlagzeugbuch für Kinder ist das Buch „Max und die Trommelbande“. In diesem Buch werden die Konzepte des Schlagzeugspielens über die sogenannte Trommelsprache erläutert. Hiermit soll Kinder der Einstieg in das Schlagzeug spielen einfacher fallen. Ich habe dieses Buch auch bereits im Unterricht mit Erfolg eingesetzt. Gerade bei jungen Kinder macht es wenig Sinn ein Notenblatt nach dem anderen hinzulegen und es zum Spielen zu zwingen. Hierbei geht oft der Spaß verloren. Mit diesem Buch wird viel spielerisch an das Schlagzeug spielen herangegangen. Von einfachen Grundtakten (im Buch „Bumm-Tschakk-Grooves“ genannt) bis hin zum ersten Schlagzeugsolo viel geboten. In der mitgelieferten CD sind 135 Playalongs zum Mitspielen dabei (Die Noten hierfür gibt es in Form einer PDF auf der CD).

Einführend werden die Grundteile des Schlagzeugs und die unterschiedlichen Noten erklärt. Mit 152 Seiten ist das Buch auch sehr umfangreich und kann auch über die ersten Monate hinweg als Übungsmaterial verwendet werden. Ein weiteres großes Plus ist, dass auch Song-Abläufe in dem Buch erklärt werden (beispielsweise: Strophe, Strophe, Refrain). Das ganze kann dann gleich mit den mitgelieferten Playalongs nachgespielt werden.

Zu guter Letzt das Buch „Die kleine Schlagzeug-Schule“. Dies Buch ist speziell für die Kleinsten Schlagzeuger gedacht (6-9 Jahre). Hierbei werden Farben verwendet, um die Logik zwischen Geschriebenen und Gespielten zu verstehen. Die Darstellung der „Noten“ sind so simpel wie möglich dargestellt, dass auch die kleinsten Anfänger diese ohne Probleme verstehen können. Anstelle von Noten werden Bilder von Becken, Snare oder Bassdrum verwendet.


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *